Aktuelles

Ausschreibung: "Hass im Netz entgegentreten"

Ausschreibung für Zuwendungen an Akteure der außerschulischen Jugendarbeit, Jugendhilfe, politischen Jugendbildung

Im Rahmen einer Zuwendung sollen Projekte von gemeinnützigen Akteuren der außerschulischen Jugendarbeit, Jugendhilfe und politischen Jugendbildung gefördert werden, die Jugendliche in die Lage versetzen, im Social Web und in sozialen Netzwerken verwendete menschenfeindliche und extremistische Narrative zu erkennen, Gerüchte und Falschmeldungen zu analysieren und zu widerlegen und die junge Menschen dazu befähigen, auf dieser Informations- und Erkenntnisgrundlage selbstständig Gegenrede in sozialen Netzwerken und im Social Web durchzuführen.

Noch in diesem Jahr will die bpb bis zu 20 Modellprojekte, die in diesem Bereich arbeiten, mit Summen zwischen 5.000 und 15.000 Euro fördern.

An der Förderung interessierte Organisationen müssen ihre Bewerbung bis zum 22. Juli 2016 per Post bei der bpb einreichen. Für die Einhaltung der Frist ist das Datum des Poststempels entscheidend. Um eine zusätzliche Einsendung per E-Mail zur Vereinfachung der weiteren Bearbeitung wird gebeten.

 

Ausführliche Informationen sowie die benötgten Antragsformulare finden Sie unter:

www.bpb.de/hass-im-netz-entgegentreten

alle News