Beantragung

Die Antragstellung erfolgt bei der Stabsstelle Extremismusbekämpfung des Landratsamtes Mittelsachsen, welche gleichzeitig die Koordinierungsstelle des Aktionsplanes ist. Für die Einreichung der Projektvorschläge ist das Antragsformular zu verwenden, vollständig auszufüllen und in gedruckter sowie digitaler Version zu senden. 


Folgende Unterlagen sind dem Antrag beizufügen:

  • Satzung,

  • Nachweis der Gemeinnützigkeit gem. §§ 51ff Abgabeordnung,

  • Vereinsregisterauszug inkl. rechtsverbindlicher Vertretungsvollmacht,

  • detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (bitte auch digital senden),

  • Kooperationsvereinbarung (falls relevant).


Die Höhe der Förderung beträgt maximal 95% der Gesamtausgaben, es sind mindestens 5% der Gesamtausgaben als Eigenanteil durch den Antragsteller zu erbringen und nachzuweisen.