Abrechnung

Der Nachweis der bestimmungsmäßigen Verwendung der Zuwendung hat durch Vorlage eines Verwendungsnachweises, der aus einem Sachbericht und einem zahlenmäßigen Nachweis besteht, zu erfolgen. Dem zahlenmäßigen Nachweis ist eine Belegliste beizufügen, in der die Ausgaben nach Art und zeitlicher Reihenfolge getrennt aufgelistet sind.  
Die kompletten Abrechnungsunterlagen sind innerhalb von vier Wochen nach Ende des Bewilligungszeitraumes in gedruckter sowie digitaler Form an Frau Dietze zu senden.

 

Landratsamt Mittelsachsen

Katrin Dietze (Extremismusbekämpfung)

Frauensteiner Straße 43


Folgende Unterlagen sind als Original der gedruckten Version beizulegen:

  • zahlenmäßiger Nachweis (Belegliste) mit Kontoauszügen und/ oder Kassenbuchauszug,

  • Abschlussbericht 

  • Tätigkeitsnachweise,

  • Honorarabrechnungen,

  • Reisekostenabrechnungen,

  • Teilnehmerlisten,

  • öffentlichkeitswirksame Maßnahmen.


Durch Unterschrift bestätigt der Zuwendungsempfänger, dass die Fördermittel für förderfähige Maßnahmen im Sinne des Programmes verwendet worden sind, die Ausgaben notwendig waren, wirtschaftlich und sparsam verfahren worden ist und die Angaben mit den Kassenbüchern und ggf. den Belegen übereinstimmen. Die Koordinierungsstelle im Landratsamt Mittelsachsen, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend oder seine Beauftragten sowie der Bunderechnungshof (gesetzliches Prüfrecht nach §§91, 100 BHO) / die Regiestelle sind berechtigt, die Verwendung der Mittel zu prüfen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere externe Koordinierungsstelle.

Hinweis

Bitte speichern Sie den Abschlussbericht erst auf Ihrem Rechner und füllen ihn dann aus (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Ziel speichern unter...").